Glück, was ist das überhaupt?

Glück ist, wenn die Freude das Leid überwiegt!
Rudolf Straube

Glück - Glücklich sein durch gute GefühleIm Leben Glück zu haben und glücklich zu sein ist das erklärte Ziel der meisten Menschen und auch zu Jahreswechsel, zum Geburtstag und zu vielen anderen Anlässen wünschen Sich die Menschen „viel Glück“!
Wenn wir glücklich sind, dann hat das auch einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit: Wir sind dann weniger anfällig für  Krankheiten und haben weniger Schmerzen. Diesen Zusammenhang erlebe ich in meiner Praxis immer wieder.
Deshalb schreibe ich in meinem Blog immer wieder auch Beiträge und kurze Impulse dazu, wie man glücklicher und zufriedener leben kann.
Aber was ist den überhaupt Glück? Viele Menschen jagen dem Glück hinterher, ohne genau zu wissen, was Sie überhaupt suchen.

Wenn ich hier von Glück spreche – oder besser schreibe, dann meine ich damit nicht, das das Glück im Zusammenhang mit Glücksspiel, wie zum Beispiel Lotto oder Roulette.
Ob man beim Lotto, beim Roulette, an der Losbude auf dem Rummel oder bei irgendeinem anderen Glücksspiel gewinnt, ist in erster Linie vom Zufall abhängig. Und ich will und kann ihnen in diesem Blog natürlich nicht beibringen, wie Sie Ihre Chancen beim Glücksspiel erhöhen

Was ich meine ist das Gefühl, von Glück.

Können Sie sich an eine Situation erinnern, in der Sie so richtig glücklich waren?
Wie heben Sie sich da gefühlt?
Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, sich an eine glückliche Situation zu erinnern, und sie sich bildlich und mit allen Einzelheiten vorzustellen. Welches Gefühl haben Sie empfunden?

An was für eine Situation Sie sich erinnert haben, und welches Gefühl Sie dabei empfunden haben, das kann ich jetzt natürlich nicht wissen.
Aber ich bin sicher, Sie konnten sich an eine glückliche Situation erinnern und ganz bestimmt haben Sie ein angenehmes und positives Gefühl dabei empfunden.

Das Gefühl von Glück wird von den Menschen ganz unterschiedlich beschrieben und in den unterschiedlichsten Situationen erlebt. Ich habe in den letzen Jahren mit unzähligen Menschen gesprochen und sie gefragt, wann sie zuletzt so richtig glücklich waren, und dabei die unterschiedlichsten Antworten bekommen.

  • Wenn ich am Bettchen von meinem Enkel stehe!
  • Beim Motorradfahren wenn ich mich so richtig frei fühle!
  • Wenn ich einen Waldspaziergang mache!
  • Bei der Gartenarbeit!
  • Beim Feiern mit Freunden!
  • Wenn ich morgens neben meiner Frau aufwache!
  • Beim Kuscheln mit meinem Freund
  • Wenn ich einen schönen Sonnenuntergang oder einen Regenbogen sehe!
  • usw.

Es scheint also viele verschiedene Gründe zu geben, glücklich zu sein.

Glücklich sein durch gute Gefühle

Ich habe dann weiter gefragt, welches Gefühl die Menschen denn in diesen Situationen empfunden haben, und ich habe wieder ganz unterschiedliche Antworten bekommen wie:

  • Freiheit
  • Liebe
  • Geborgenheit
  • Zufriedenheit
  • Freude
  • Eins mit der Natur
  • usw.

Auffällig ist, das alle, mit denen ich gesprochen habe ausnahmslos positive, gute Gefühle beschrieben haben.
Kein einziger hat ein negatives Gefühl benannt, wie: Ärger, Wut, Zorn, Angst, Missgunst oder dergleichen.
Genau darum scheint es beim glücklich sein zu gehen, um gute, positive, angenehme und schöne Gefühle.

Im Grunde ist es ganz einfach, je öfterSie sich gut fühlen, desto angenehmer ist Ihr Leben, desto glücklicher sind Sie!

Je öfter Sie Sich schlecht fühlen, desto schlechter ist Ihr Leben und desto unglücklicher sind Sie.

Mein Lehrer und Freund Prof. Rudolf Straube hat immer gesagt:

„Glück ist, wenn die Freude das Leid überwiegt!“

Freude ist hier die Zusammenfassung für all die positiven Gefühle, die wir empfinden, wenn es uns gut geht, wie zum Beispiel Zufriedenheit, Ausgeglichenheit, Freiheit, Liebe, Abenteuer, Spannung usw.

Und natürlich macht deshalb auch ein Lottogewinn erst mal glücklich, weil wir uns in dem Moment, in dem wir davon erfahren, erst mal freuen und uns gut fühlen.

Aber macht ein Millionengewinn im Lotto tatsächlich dauerhaft Glücklich?
Wohl eher nicht.
In einem Artikel der FAZ aus dem Jahr 2008 habe ich gelesen, dass zwei Jahre nach einem Millionen-Lottogewinn 80% der Gewinner kein Geld mehr oder sogar Schulden haben.

Sich immer und in jeder Situation gut zu fühlen, ist eine unrealistische Erwartung, denn natürlich gibt es im Leben nicht nur die positiven und schönen Seiten, die uns Freude machen, sondern es wird immer wieder auch weniger schöne Situationen geben, die uns negative Gefühle bereiten.

Und sind wir einmal ehrlich:
Erst dadurch, dass wir auch negative und unangenehme Erfahrungen machen, ist es uns überhaupt mögliich, Freude und Glück zu empfinden, sonst könnten wir den Unterschied überhaupt nicht erkennen.

Wenn Sie glücklich leben wollen, dann geht es also nicht darum, ab sofort nur noch positive Gefühle zu haben und nie mehr irgendwelche negativen.

Es geht darum, den Anteil an positiven, schönen, angenehmen, aufbauende Gefühlen zu erhöhen und den der negativen Gefühle zu reduzieren.

Wie Sie glücklicher leben könnnen, und dadurch auch gesünder, auch darum geht es in diesem Blog.

Eine ganz einfache und schnelle Methode, wie Sie den Anteil an positiven Gefühle in Ihrem Leben erhöhen und dadurch glücklicher leben können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Glücklich sein – 3 Übungen für mehr Glück im Leben

Alles Liebe und viel Glück,

Ihr Frank Michel
Heilpraktiker

P.s.: Über einen Kommentar zum Beitrag freue ich mich sehr!