Phytotherapie

Phytotherapie = Kräutertherapie

Phytotherapie, die Verwendung von Kräutern ist eine der ältesten Therapieverfahren überhaupt.
Die Phytotherapie ist eine der Säulen der traditionellen Chinesischen Medizin und hat dort – wie die Akupunktur – eine mehr als 2000-jährige Tradition.
Die Verwendung von Kräutern wurde in dieser Zeit sehr detailliert beschrieben und entsprechend dem chinesischen Diagnose- und Therapiesystem systematisch kategorisiert.

Auch in Europa können wir auf eine Jahrtausende alte Tradition bei der Verwendung von Kräutern zur Heilung von Krankheiten zurückblicken.
Angefangen von Hipolrates im alten Griechenland über Galenus im römischen Reich, Ibn Sina in Persien, die Hexen im Mittelalter, Hildegard von Bingen, Pfarrer Sebastian Kneipp bis Madaus im 20. Jahrhundert.

Phytotherapie: Kamille

Kamille, eines der bekanntesten Heilkräuter!

Kräuter sind seit jeher auch bei uns wirksamer Bestandteil der Ernährung aber auch der Medizin.

Weihnachtskekse mit Zimt, Gänsekeulen mit Beifuss, Schweinebraten mit Kümmel, fette Wurst mit Majoran aber auch

Kamillentee, Pfefferminz-, Fenchel-, Lindenblüten- oder Anistee sind uns allen bekannt und vertraut.

Seit ca. 20 bis 25 Jahren bestehen in Europa Bemühungen, die traditionellen westlichen Kräuter in das chinesische Therapiesystem einzuordnen und so die Erkenntnisse aus der chinesischen Diagnostik für die Verschreibung westlicher Kräuter nutzen zu können.

Westliche Kräuter in der Chinesischen Medizin

In meiner Praxis verordne ich westliche Kräuter, die ich nach den Erkenntnissen der Chinesischen Medizin auswähle.
Auf Grundlage der diagnostischen Erkenntnisse, die ich durch eine ausführliche Anamnese sowie die Puls- und Zungendiagnose gewinne, verordne ich dann individuelle Tee-Rezepturen oder es kommen pflanzliche Fertig-Arzneimittel zum Einsatz.

Die Verwendung von Kräutern hat den Vorteil, dass Sie als Patient die Therapie zu Hause fortführen und damit die Behandlung unterstützen können. Das spart Zeit und Kosten!

Die Verwendung von westlichen Kräuter bietet einige Vorteile gegenüber der Verwendung asiatischer/chinesischer Kräuter:

  • Die Kräuter sind den meisten Menschen vertraut
  • Die Kräuter sind in der Regel deutlich günstiger
  • Die Kräuter werden meist geringer dosiert
  • Die Zubereitung ist in der Regel weniger umständlich
  • Es stehen zugelassene Fertigarzneimittel mit standardisisertem Wirkstoffgehalt zur Verfügung
  • Die Arzneimittelsicherheit kann besser kontrolliert und überwacht werden (Stichwort: Pestizid- und Schadstoffbelastung)

Indikationen der Phytotherapie in meiner Praxis (beispielhaft):

  • akute / chronische Infektionen (nicht IfSG)
  • verzögerte Rekonvaleszenz
  • Immunmodulation
  • Abwehrsteigerung
  • Infektprophylaxe
  • Allergien
  • depressive Verstimmungen
  • Entgiftung
  • Gewichtsreduktion
  • Verdauungsbeschwerden

Aber auch bei vielen anderen Erkrankungen lohnt sich eine Therapie mit westlichen Kräutern,  nach der Chinesischen Medizin.

Zurück zur Startseite