Informationen zum Praxisbetrieb in der Corona-Krise

Die Praxis bleibt bis auf Weiteres weiterhin geöffnet.
Als Heilpraktiker darf ich offiziell weiter praktizieren, da Heilpraktiker ein Teil des deutschen Gesundheitssystems sind.
Auch Terminvereinbarungen sind weiterhin möglich!

Sollte sich daran irgendetwas ändern, werde ich Sie an dieser Stelle darüber informieren und bereits vereinbarte Termine telefonisch absagen.

Termine werden aktuell von mir so gelegt, dass sich immer nur ein Patient mit mir in der Praxis befindet und sich nicht mehrere Patienten in der Praxis (zum Beispiel im Wartebereich) treffen.
Wir verzichten im persönlichen Kontakt auf das Händeschütteln und beachten die gebotenen Hygienevorschriften in der Praxis.
Dazu gehört auch, dass ich Sie nach Ankunft in der Praxis bitten werde, Hände waschen zu gehen!
Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn !in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit dem Coronavirus COVID-19 gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt.
Als Heilpraktiker ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 nicht gestattet.
Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation bin ich weiterhin gerne für Sie da. Sie können mich aber gerne wegen Ihrer Beschwerden auch erst einmal telefonisch kontaktieren.
Telefon: 0 56 82 – 7 33 41 60