Gesund feiern – 10 Tipps für den Karneval

Gesund feiern im KarnevalDer Karneval geht in seine heiße Phase, überall wird kräftig gefeiert, getanzt, geschunkelt und gelacht, und dabei natürlich auch einiges an Alkohol getrunken. Dicke Köpfe am nächsten Tag sind quasi vorprogrammiert.
Wenn Sie sich aber an ein paar Grundregeln halten, dann schaffen Sie es auch, trotz ausgelassener Feier am nächsten Tag wieder einigermaßen Fit zur Arbeit zu gehen.
In diesem Beitrag habe ich 10 Tipps zusammengestellt, wie Sie gesund feiern können, um die närrischen Tage möglichst gut zu überstehen.

Natürlich helfen diese 10 Tipps nicht nur im Karneval sondern auch bei jeder anderen Feier!

Gesund feiern Tipp Nr. 1 – Ein Grundlage schaffen

Normalerweise empfehle ich ja in der Praxis eine „gesunde“ und eher fettarme Ernährung. Vor und während einer ausgelassenen Feier mit viel Alkohol empfiehlt sich aber eher eine üppige fettige Mahlzeit mit viel Salz.

Fett reduziert nämlich die Aufnahme des Alkohols ins Blut. Dadurch vertragen Sie mehr und sind weniger schnell betrunken.

Der Katzenjammer am nächsten Morgen ist auf einen Mineralstoffmangel durch den Alkoholkonsum zurückzuführen. Dem kann man etwas vorbeugen, indem man recht salzig ist.

Während  der Feier können Sie fettige, salzhaltige Snacks wie Chips, Flips, Erdnüsse oder Salzstangen essen.

Von Süßen Sachen rate ich Ihnen dagegen dringend ab, denn durch Zucker verstärkt sich die Alkoholaufnahme ins Blut deutlich.
Fett reduziert

Gesund feiern Tipp Nr. 2 – Trinken Sie zwischendurch Wasser

Der Körper verliert durch den Alkoholkonsum Wasser und Mineralstoffe, denn Alkohol hat eine harntreibende Wirkung. und mit dem Urin verlieren Sie wichtige Mineralstoffe. Außerdem werden auch zur Neutralisation des Alkohols Mineralstoffe benötigt. Der dadurch entstehende Mineralstoffmangel ist für den Kater am nächsten Morgen verantwortlich.

Gewöhnen Sie sich an, neben dem Alkohol auch immer wieder ein Glas Mineralwasser oder Saftschorle zu trinken, damit der Mineralstoffmangel geringer ausfällt oder gar nicht erst entsteht. Den Unterschied werden Sie am nächten Morgen merken.

Gesund feiern Tipp Nr. 3 – Finger weg von Süßen Getränken

Zucker wird vom Körper rasch aufgenommen, um den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Wenn Sie süße alkoholische Getränke wie Cocktails, Longdrinks oder süße Schnäpse trinken, dann wird mit dem Zucker auch der Alkohol schneller aufgenommen und Sie sind deutlich schneller betrunken. Bleiben Sie deshalb lieber bei alkoholischen Getränken mit relativ wenig Zucker wie Bier, trockenem Weiß- oder Rotwein oder Wodka.

Ob man durch Durcheinandertrinken schneller besoffen ist, als wenn man bei einer Sorte bleibt, ist umstritten: Die einen (auch Experten) sagen  so, die anderen so! Ich persönlich bin der Ansicht, die Menge an Alkohol ist das Problem. Und wenn einem das Bier oder den Wein (oder was man auch immer getrunken hat) nicht mehr schmeckt, dann ist das ein deutliches Zeichen, des Körpers, mit dem Trinken aufzuhören. Wechselt man dann die Alkoholsorte, dann schmeckts natürlich wieder und man trinkt unter Umständen deutlich mehr, als wäre man bei einer Sorte geblieben.

Gesund feiern Tipp Nr. 4 – Finger weg von heißem Alkohol

Gerade im Straßenkarneval trinkt so mancher gerne mal einen (oder auch ein paar mehr) Grog, Punsch oder Glühwein zum Aufwärmen. Aber Vorsicht: warmer oder heißer Alkohol wird deutlich schneller ins Blut aufgenommen als kalter. Noch dazu sind heiße Alkoholika  meistens extrem Süß (klar, dann schmeckts besser) was die Alkoholaufnahme ins Blut bekanntlich auch beschleunigt (siehe oben)!

Verzichten Sie deshalb lieber auf Glühwein und Co. zum Aufwärmen und nehmen sich stattdessen lieber eine Thermoskanne mit heißem Tee (ohne Alkohol) mit zum Straßenkarneval.

Gesund feiern Tipp Nr. 5 – Auf warme Füße achten

Sie lieben den Straßenkarneval und stehen schunkelnd, lachend und feiernd am Straßenrand oder machen bei Umzügen mit?
Dann sollten Sie unbedingt auf warme Füße achten. Auch wenn Sie sonst das Gefühl haben, dass Ihnen durch das ausgelassene Feiern richtig heiß ist, die Füße werden bei den oft kalten Temperaturen während der heißen närrischen Tage gerne mal kalt. Das Problem daran ist, dass die Temperatur im Nasen-Rachen-Raum direkt mit der Temperatur der Füße in Verbindung steht. Und auf Kälte reagieren die Schleimhäute in Mund, Nase und Rachenraum mit Austrocknung und verminderter Durchblutung. Dadurch reduziert sich ihre Abwehrkraft gegen Krankheitserreger und Viren und Bakterien haben ein leichtes Spiel.

Wenn Sie draußen feiern möchten empfehle ich daher unbedingt warmes Schuhwerk, eine Schal eine warme Mütze und möglichst etwas zum Wechseln, wenn Sie stark geschwitzt sind.

Gesund feiern Tipp Nr. 6 – Nach dem Feiern richtig schlaffen

Wenn Sie nach einer ausgelassenen Feier erschöpft und angetrunken ins Bett fallen, dann achten Sie darauf, dass die Heizung abgeschaltet und ein Fenster geöffnet (zumindest gekippt) ist und decken Sie sich gut zu, damit sie trotz abgeschalteter Heizung und offenem Fenster nicht frieren.

Trockene Heizungsluft fördert die Austrocknung der Schleimhäute und macht Ihren ohnehin durch den Alkohol geschwächten Organismus anfälliger für Erkältungen. Deshalb lieber Kühl schlafen.

Durch das geöffnete Fenster bekommen Sie nachts bessere Luft mit mehr Sauerstoff zu atmen, und Sauerstoff fördert den Abbau des Alkohols im Blut.

Wenn Möglich trinken Sie vor dem zu Bett Gehen noch ein großes Glas Mineralwasser und nehmen noch ein oder zwei Mineralstofftabletten ein.

Gesund feiern Tipp Nr. 7 – Das Frühstück am Tag danach

Gönnen Sie sich am Tag danach ein deftiges Frühstück mit Rollmops, Sauren Gurken, Eiern mit Speck oder anderen deftigen Sachen. Mit solch deftigen, salzigen Sachen helfen Sie Ihrem Körper, den durch den Alkohol entstandenen Mineralstoffmangel wieder auszugleichen.
Ebenfalls empfehlenswert sind Vollkornprodukte sowie Obst und Gemüse.
Die darin enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe helfen der Leber, den Alkohol schneller abzubauen.

Wenn Sie das Gefühl haben, noch keine feste Nahrung zu sich nehmen zu können, dann versuchen Sie es mit einer Tasse Gemüsebrühe. Auch darin sind Salz und Mineralstoffe enthalten, die den Mineralstoffmangel ausgleichen helfen.

Auch am Tag danach gilt: trinken Sie reichlich – nein, keinen Alkohol, sondern Wasser!
Wasser hilft den Körper zu entgiften und den Mineralstoffmangel auszugleichen und wirkt so dem Kater entgegen.

Der alte Tipp, morgens mit dem weiterzumachen, womit man abends aufgehört hat verschlimmert dagegen den Kater nur.

Gesund feiern Tipp Nr. 8 – Mineralstofftabletten

Um den Mineralstoffmangel durch den Alkohol auszugleichen können Sie ein, zwei oder auch mehr Mineralstofftabletten einnehmen, wie zum Beispiel Magnesiumtabletten.

Ich empfehle in der Praxis gerne ein Mineralstoffprodukt von der Firma Synomed.
Leider darf ich jedoch aufgrund des strengen deutschen Arzneimittelrechts an dieser Stelle keine Arzneimittel empfehlen.
Gerne berate ich Sie zum Thema Mineralstoffversorgung in meiner Praxis.

Gesund feiern Tipp Nr. 9 – Die Leber unterstützen

Im Handel gibt es verschiedenen „Lebertabletten“ zum Beispiel von der Firma Hevert oder der Firma Synomed.
Diese können die Leber auf homöopathischer oder phytotherapeutischer Basis stärken.

Um die Leber zu unterstützen und den Alkohol schneller abzubauen kann es hilfreich sein, am Tag nach einer Feier einige Lebertabletten einzunehmen.

Gerne berate ich Sie zum Thema Leberunterstützung in meiner Praxis.

Gesund feiern Tipp Nr. 10 – Ein Spaziergang an der frischen Luft

Wenn man beim Feiern ein Paar zu viel getrunken hat, dann will man am nächsten Tag am liebsten auf der Couch oder im Bett liegen bleiben. Davon wird der Kater aber auch nicht besser. Machen Sie stattdessen, sobald Sie sich wieder auf den Beinen halten können ein Spaziergang an der frischen Luft. Die Bewegung an der frischen Luft bringt den Kreislauf wieder in Schwung und der Sauerstoff hilft, den Alkohol abzubauen.

 

Über einen Kommentar zu Beitrag freue ich mich wie immer sehr.

Hellau, Allav oder Alle Wille!

Ihr

Frank Michel
Heilpraktiker